Freybergers Saftgulasch von der Fränkischen Färse

Zutaten:

1,2 kg              Rindfleisch aus der Wade (Mäusle), der inneren Wade oder der Blattschulter

1 Stück           Metzgerzwiebel

2 Stück           rote Paprika

0,5 l                 Portwein

0,5 l                 Fleischbrühe (ausgekochte Rinderknochen oder Instant)

1 EL                Tomatenmark

Chili- und Paprikapulver

1 EL                Kartoffelstärke

Pfeffer + Salz

Butterschmalz

Zubereitung:

Das Fleisch in etwa 3-4 cm große Würfel schneiden, und mit den Salz, Pfeffer und Chili-/Paprikapulver vermengen. Bei Zimmertemperatur etwa 1-2 Stunden marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die beiden Paprikaschoten und die Zwiebel grob würfeln.

Das Butterschmalz in einem Topf bei hoher mittlerer Temperatur erhitzen. Das Fleisch gleichmäßig von allen Seiten goldbraun anbraten und anschließend mit dem Portwein ablöschen. Danach das Tomatenmark zugeben und vermischen. Jetzt noch mit der Fleischbrühe aufgießen mit geschlossenem Deckel etwa 2 Stunden bei kleiner bis mittlerer Hitze wimmern lassen.

Das Gemüse in einer Pfanne anbraten und nach etwa der Hälfte der Garzeit mit in den Topf geben. Immer wieder etwas umrühren damit nichts anbrennt.

Einen Esslöffel Mondamin mit etwas kaltem Wasser anrühren, bis sich alle Klumpen gelöst haben, jetzt in das Gulasch einrühren und etwas warten bis das Gulasch abbindet. Nochmal Abschmecken – Fertig – Lecker.